HALLENEYACHPOKAL 2014


27.01.2014

Vergangenes Wochenende findet der Halleneyachpokal statt - Ausrichter war der TSV Trillfingen, Spielort die Witthau-Halle in Haigerloch. Nochmal herzlichen DANK an den TSV für die tolle Ausrichtung!
Am Samstag spielten die Bambinis (wo wir keine Mannschaft stellen) und die F- und E-Jugend sowie die AH um die begehrte Trophäe, am Sonntag die aktiven Mannschaften.
HIER die ERGEBNISSE

++F-JUGEND - EYACHPOKALSIEGER!!!++
SV Stetten - SV Gruol 2:2
SV Stetten - SGM Haigerloch 0:0
SGM Hart - SV Stetten 0:4
SV Owingen - SV Stetten 0:1
SV Stetten - SV Heiligenzimmern 4:0

++E-JUGEND - 3.PLATZ++
SGM Owingen/Stetten - SV Gruol 3:1
SGM Trillfingen - SGM Owingen/Stetten 0:1
SV Heiligenzimmern - SGM Owingen/Stetten 3:0
Der SV Heiligenzimmern, die SGM Trillfingen und unsere Jungs hatten allesamt 6 Punkte - es musste das Torverhältnis entscheiden. Hier hatten wir leider das schlechteste Torverhältnis...
Glückwunsch an den SV Heiligenzimmern zum Turniersieg!

++AH - VORRUNDENAUS AUF GRUND SCHLECHTEREM TORVERHÄLTNIS++

++AKTIVE - SVS I / HALLENEYACHPOKAL SIEGER 2014 // SVS II WIRD VIERTER++
Der Eyachpokal bleibt weiterhin fest in der Hand des SV Grün-Weiß Stetten. Mit einem 1:0-Sieg nach Verlängerung gegen den TSV Trillfingen holten sich die Stettener den siebten Sieg in Folge bei diesem Turnier.Sechs Vereine stellten jeweils zwei Mannschaften, so dass insgesamt zwölf Mannschaften um den Sieg beim 27. Hallen-Eyachpokal buhlten. Beide Sechsergruppen bestanden jeweils aus drei ersten und drei zweiten Mannschaften.
Die Gruppe 1 wurde wie erwartetvom Bezirksliga-Tabellenführer SV Grün-Weiß Stetten I dominiert. Nachdem sich der Turnierfavorit im ersten Spiel noch 0:0 vom TSV Trillfingen trennte, kamen die Stettener richtig ins Rollen, schlugen den SV Heiligenzimmern II mit 7;0 und die SG Weildorf/Bittelbronn I mit 6:0, die SG Hart/Owingen II mit 7:0 sowie den Ligakonkurrenten SV Gruol I mit 3:0 und zog mit 13 Punkten und 23:0 Toren in das Halbfinale ein.
In der Gruppe B holten der Gruppensieger SG Weildorf/Bittelbronn und der Zweite SV Grün-Weiß Stetten II jeweils vier Siege in den fünf Vorrundenspielen. Im direkten Duell behielt Stettens "Zweite" mit 2:1 die Oberhand, allerdings mussten sich die Grün-Weißen mit 1:3 dem SV Heiligenzimmern I beugen.
Das erste Halbfinale dominierte der SV Grün-Weiß Stetten nach Belieben und schlug die eigene zweite Mannschaft klar mit 5:0. Das zweite Semifinale entschied Trillfingen I mit 2:1 gegen Weildorf/Bittelbronn I für sich.
Das Neunmeterschießen um den dritten Platz ging mit 4:3 an die SG Weildorf/Bittelbronn I.
Der SVS hatte im Finale lange Zeit große Mühe, seiner Favoritenrolle gerecht zu werden. Nach der regulären Spielzeit stand es 0:0 und erst 30 Sekunden vor Ende der Verlängerung erzielte Tobias Seibold den erlösenden Siegtreffer für den Bezirksliga-Tabellenführer.