3:2
(1:0)
SV Grün-Weiß Stetten - SV Erlaheim
23.08.2020 15:00 Uhr / Meisterschaft

HEIMSIEG NACH VERRÜCKTER SCHLUSSPHASE

 

Glückliche drei Punkte für den SVS / Verrückte Crunch-Time

 

Was waren denn das für kuriose letzte zehn Minuten im ersten Heimspiel der Saison 2020/2021? Erst können die Gastgeber in der 82. Spielminute auf 2:0 erhöhen, dann gleichen die Gäste innerhalb drei Minuten aus - und dann gelingt dem SVS doch noch der Lucky Punch in der Nachspielzeit! Das war nichts für schwache Nerven - am Ende muss man aber sagen: Hauptsache drei Punkte.

 

Da ist noch viel Luft nach oben - vor allem spielerisch beim SV Stetten. Das lässt sich nach diesem Heimspiel auf alle Fälle sagen. Die Moral, Kampfbereitschaft und der Teamgeist passen aber!
Die Gastgeber kamen gut in die Partie und hatten früh eine große Möglichkeit durch Rago, dessen Schuss war aber viel zu schwach. Auf der Gegenseite hatte Erlaheim in Person von Fabio Müller den ersten Abschluss, aber auch dieser war kein Problem für SVS-Goalie Woldert.
Im Gegenzug hatte Jannik Schneider die Führung auf dem Fuß, Schnitzler lenkte die Kugel aber an den Pfosten und Pitzen scheiterte im Nachschuss.

Dann die aber die Führung für den SVS - in der Entstehung war diese jedoch glücklich: Pitzen führte ein Einwurf schnell, jedoch viel weiter vorne als da wo der Ball ins Aus ging, aus, Rago brach alleine durch und schob ein.

Auf der Gegenseite konnte Erlaheim in Chaos im SVS-Strafraum nicht nutzen, am Ende konnten die Grün-Weißen klären. Dann knallte ein Freistoß von Erlaheims Eith ans Lattenkreuz - Glück für die Gastgeber.

In Folge passierte im ersten Abschnitt kaum noch was, das Spiel war geprägt von vielen kleinen Fouls und Pfiffen sowie Abseitsentscheidungen vom Schiedsrichter, sodass kaum noch ein Spielfluss entstand. 

 

Nur wenige Minuten nach Wiederanpfiff hätte Rago das beruhigende 2:0 erzielen können, gar müssen, mit seiner Direktabnahme scheiterte er aber am starken SVE-Keeper Schnitzler. Danach waren die Gäste aber die bessere Mannschaft, der SVS ließ sich zu sehr hinten rein drücken und konnte vorne kaum noch Bälle halten.
Chancen konnte sich die Vogt-Elf jedoch keine herausspielen - im Gegensatz zum Wuzik-Team: In der 67. Spielminute war es Jannik Schneider, der hätte erhöhen können, aber auch er fand seinen Meister in Schnitzler. 
Auch danach hatte Erlaheim deutlich mehr Spielanteile, wusste diese aber nicht so recht zu nutzen und klare Abschlüsse blieben weiter Mangelware. 
Dann kam die 82. Spielminute: Es ging schnell bei den Grün-Weißen, am Ende steckte Rago auf den eben erste eingewechselten Schweizer durch, der, stark abseitsverdächtig, den Goalie umkurvte und zur viel umjubelten 2:0 Führung einschob. Wer nun dachte, das Spiel ist gelaufen, wurde leider enttäuscht...
Nur drei Minuten später verkürzten die Gäste - und wie. Fabio Müller per wunderschönen Freistoß, Woldert war ohne Chance. Dann konnte Erlaheim sogar noch ausgleichen - einen eigentlich harmlosen Abschluss rutschte SVS-Goalie Woldert leider durch die Hände... - 2:2.
Das war es aber noch nicht in dieser verrückten Schlussphase! Pitzen steckte das Spielgerät irgendwie durch auf den startenden Schweizer, der zunächst Schnitzler anschoss, der Ball prallte jedoch wieder an ihm ab Richtung Tor und vom Pfosten, gelang er zu Rago, der goldrichtig stand - 3:2.

 

So blieb es am Ende auch - auf Grund der deutlich besseren Chancen sicherlich kein unverdienter Sieg, wobei Erlaheim deutlich mehr Spielanteile hatte, jedoch kaum zwingende Möglichkeiten hatte.

Dennoch haben die Grün-Weißen spielerisch sicherlich noch viel Luft nach oben - bereits nächste Woche im DERBY gegen GRUOL kann man zeigen, dass man es diesbezüglich besser kann! :-)

Aufstellung
Tobias Woldert Tobias Woldert
Enrico Baiker Enrico Baiker
Manuel Hauke Manuel Hauke
Lenard Pfeffer Lenard Pfeffer Gelbe Karte
Christoph Pfeffer Christoph Pfeffer Gelbe Karte
Patrick Pitzen Patrick Pitzen Gelbe Karte
Gino-Pascal Rago Gino-Pascal Rago 1:0 17. Minute3:2 90. Minute
Jannik Schneider Jannik Schneider
Luca Schneider Luca Schneider
Manuel Wagner Manuel Wagner
Torsten Seibold Torsten Seibold
Auswechslungen Min.
ausgewechselt Torsten Seibold Torsten Seibold 75.
eingewechselt Lukas Wuzik Lukas Wuzik
ausgewechselt Lenard Pfeffer Lenard Pfeffer 80.
eingewechselt Alexander Schweizer Alexander Schweizer Erzieltes Tor
ausgewechselt Christoph Pfeffer Christoph Pfeffer 85.
eingewechselt Marius Schler Marius Schler
ausgewechselt Patrick Pitzen Patrick Pitzen 90.
eingewechselt Lucas Butz Lucas Butz
Zustzlich im Kader
Andreas Henle Andreas Henle
Nico Schneider Nico Schneider

Tore:

1:0 Gino-Pascal Rago (17. Vorlage: Patrick Pitzen)
2:0 Alexander Schweizer (82. Vorlage: Gino-Pascal Rago)
2:1 Fabio Mueller (85. / Freistoss)
2:2 Fabio Mueller (88.)
3:2 Gino-Pascal Rago (90. Vorlage: Alexander Schweizer)

Zuschauer: 100

Infos zum Gegner
Webseite: https://www.sv-erlaheim.de/


Vorbericht

DER BALL ROLLT IN DER LIGA WIEDER

 

Endlich geht die Bezirksliga wieder los / Auftakt gegen wiedererstarkten SV Erlaheim

 

Darüber freuen wir uns sehr! Die Bezirksliga Zollern startet wieder und gleich am 1. Spieltag trifft der SV Stetten auf einen alten Bekannten: Norman Vogt gastiert mit seinem neuen Team, dem SV Erlaheim, auf unserem Sportgelände. Eine spannende Aufgabe gleich zu Beginn, denn unter Vogt zeigte der SVE in den Testspielen und im Bezirkspokal sehr gute Leistungen. Auf eine interessante Partie können sich die Zuschauer freuen!
 

Ab jetzt gilt es auch wieder in der Liga - die Testphase ist vorbei, auch der Pokal ist ein anderer Wettbewerb! Die volle Konzentration gilt nun einem hoffentlich erfolgreichen Auftakt in die neue Bezirksliga-Saison.

Allen Spieler muss klar sein, dass nur mit 150%igen Wille, Einsatz und Glaube eine erneut starke Spielzeit möglich ist. Geschlossene Mannschaftsauftritte sind genauso wichtig. Einer für alle - alle für einen!
 

Der SV Erlaheim hat sich nicht nur mit Norman Vogt verstärkt, sondern auch mit Marco und Alessio Lonis (vom TSV Frommern). Zudem muss die SVS-Defensive ein besonderes Augenmerk auf die starken Fabio Müller, Kevin Bosch, Pascal Eith,... haben!

Die Testspiele unserer Gäste liefen allesamt sehr positiv, u.a. konnte die SG Ahldorf/Mühlen geschlagen werden, die seit dieser Saison von Markus Helber trainiert werden.
Außerdem wurde in der 1. Pokalrunde die Spfr. Bitz besiegt, gegen Rangendingen in der 2. Pokalrunde verlor man nur knapp mit 1:3 - man kann die Vorbereitung und den Pokalauftakt deshalb sicherlich als sehr gelungen bezeichnen.

 

Anders sah das in der Vorbereitung beim SVS aus. Aber das ist Schnee von gestern! Nun gilt es und das wissen die Jungs!

Das Spiel am Donnerstag in Straßberg macht Mut und Hoffnung! Jungs, nimmt das positive Gefühl jetzt mit und zeigt es erneut auf dem Platz, das ihr es könnt! 

Unterstützt die Jungs zahlreich, lautstark und positiv beim Bezirksliga-Auftakt - nur GEMEINSAM geht es!

 

Bitte beachten DRINGEND die Hygiene-Vorgaben, die wir auf der Startseite unserer Homepage abgebildet haben. Kommt bitte zeitnah auf das Sportgelände, damit alle den Anpfiff pünktlich mit erleben. Bitte bringt unbedingt einen Mundschutz mit!

Wir DANKEN EUCH für die Einhaltung der Corona-Regeln!